Die digitale Praxis

Foto: © zapp2photo - stock.adobe.com

Die Digitalisierung macht vor nichts Halt – auch nicht vor unserem Wartezimmer. Künftig können Sie Patientenfragebögen auf dem Tablet ausfüllen. Wir erklären, wie das geht.

Was ist heute eigentlich nicht digital? Musikstreaming, Familienfotos, Bankgeschäfte – selbst die Partnersuche funktioniert binär anscheinend besser als analog. Auch unsere Patientenfragebögen verabschieden sich nun vom analogen Zeitalter. Und das hat für Sie durchaus Vorteile, die wir Ihnen in diesem Beitrag kurz vorstellen möchten.

Bei einem Besuch in unserer Praxis müssen unsere Patienten einen Fragebogen ausfüllen. So wie in allen anderen Praxen in Deutschland auch. Und jedes Jahr tendieren diese Fragebögen leider dazu, immer länger zu werden. So wie in allen anderen Praxen in Deutschland auch.
Manchmal kommt aus gesundheitlichen Gründen eine neue Frage dazu. Manchmal kommt aus datenschutzrechtlichen Gründen eine ganze Seite dazu. Mittlerweile kommen wir je nach Fall auf bis zu zwölf Seiten, die unsere Patientinnen und Patienten abarbeiten sollen.

Wir haben lange überlegt, wie wir Ihnen das Ausfüllen erleichtern können. Verzichten können wir auf diese Fragen leider nicht. Aber wir können den Vorgang angenehmer für Sie machen. Nach einigem Suchen haben wir eine Lösung gefunden, die wir Ihnen hiermit gerne präsentieren möchten.

Fragebogen auf dem Tablet

Seit diesem Jahr finden die Patientenaufklärung und die Einwilligung auf Tablets statt. Wir sind damit die erste radiologische Praxis in der Metropolregion Rein-Neckar, die diesen Prozess digital abbildet. Vom Gesundheitsfragebogen bis zur Datenschutzerklärung findet jetzt alles am Touch-Screen statt, den Sie bei uns im Warteraum zur Verfügung gestellt bekommen.

Das Ausfüllen geht unsere Patientinnen und Patienten nun tatsächlich leichter von der Hand. Die ersten Rückmeldungen aus dem Wartezimmer sind durchgehend positiv. Und wer doch Probleme haben sollte, dem helfen unsere freundlichen Anmeldekräfte jederzeit gerne.

Wir können nun besser als zuvor sicherstellen, dass alle Daten und Informationen immer aktuell und rechtskonform sind. Neue wissenschaftliche Erkenntnisse oder administrative Vorgaben können zentral eingespielt werden. Wir können Sie schon im Wartezimmer besser über die anstehende Untersuchung informieren und haben so mehr Zeit für Ihre persönliche Betreuung. Und wir können Ihre Angaben leichter archivieren oder Ihnen eine Kopie anfertigen.

Ein ganz entscheidender Vorteil für Sie als Patientin oder Patient ist, dass wir bei Ihrem zweiten Besuch in der Praxis die Daten bereits vorliegen haben und diese einfach übernehmen können. So müssen Sie dann lediglich noch per digitaler Unterschrift in die Untersuchung einwilligen und sparen sich das erneute Ausfüllen des Bogens.

Die Digitalisierung unseres Wartezimmer macht Ihren nächsten Besuch bei uns hoffentlich noch angenehmer. Über Rückmeldungen freuen wir uns.

So sieht der Patientenfragebogen auf dem Tablet aus. Die Fragen sind schon auf Ihre anstehende Behandlung abgestimmt. Wenn Sie etwas korrigieren möchten, können Sie das künftig problemlos tun. Und beim nächsten Besuch in der Praxis können wir Ihre Daten einfach übernehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.